Stefanie Heider M.A. und 200+ CYT

Über mich - Stefanie Heider Yogalehrerin und Alltagsexpertin
Dieses Video auf YouTube ansehen.
Achtung! Mit dem Ansehen/ Klicken auf den Playbutton stimmst du den Datenschutzbedingungen von Google zu https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Übersetzerin zwischen der Yogakultur und der deutschen Kultur – meine Geschichte

Ich fand Yoga doof! Das erste Mal kam ich als Teenager in Berührung mit Yoga. Damals dachte ich, es sei nur Rumliegen. Zu dieser Zeit hatte ich Anorexie und Depressionen und wollte vor allem eines: Workouts zum Abnehmen. Da passte mein Bild von Yoga nicht und so geriet es in Vergessenheit. Ich studierte Kulturanthropologie und Linguistik, was mir Spaß machte, ich mir aber nicht wirklich als Beruf vorstellen konnte. 2019, immer noch depressiv, begann ich mich mit Persönlichkeitsentwicklung und Selbstverwirklichung zu befassen und das Zertifikat als Life Purpose Coach Practitioner zu machen. Anfang 2020 ging ich alleine in Urlaub und buchte eine private Yogastunde. Das war für mich der Impuls mich selbst als Yogalehrerin ausbilden zu lassen. Ich forschte zum Thema Yogalehrende in Deutschland und beendete 2020 meinen Master in Empirischer Kulturwissenschaft und ging – endlich ohne Depressionen – ins Ausland um in der Tourismusbranche zu arbeiten.

Pflugpose Yoga am Strand
Bei meiner privaten Yogastunde im Urlaub
Yoga auf Gran Canaria
Ausflug auf Gran Canaria

Ende 2020 begann ich auf Gran Canaria in einem Surf- und Yogacamp zu arbeiten und mir wurde klar wie viele unzufriedene Menschen es gibt. Menschen, die sich aus ihrem Alltag auf die Insel flüchten, wenige Tage aufatmen und sie selbst sind und dann mit Bauchschmerzen wieder zurück in den Alltag und den schrecklichen Beruf fliegen. Tourismus ist nichts für mich, lautete mein Fazit. Ich wohnte auf Gran Canaria mit einer extrem kompetenten Yogalehrerin zusammen und konnte so im Alltag erleben, was es bedeutet Yogalehrerin zu sein und wie der Alltag aussieht. Der Plan war gemacht, aber die Preise für die Ausbildung bremsten mich aus.

2021 führte mich mein Weg nach Mexiko. Eine für meine persönliche Entwicklung, zusammen mit Gran Canaria, sehr prägende Zeit. Ich suchte nach Ausbildungen und da Mexiko Stadt und Austin Texas die gleiche Zeitzone haben, kam ich auf die Yogaschule My Vinyasa Practice. Diese Yogaschule richtet sich nach vielen Grundsätzen, die ich absolut unterstütze. Einer davon lautet: Man kann eine Kultur und Philosophie (Yoga) nicht verkaufen, nur die Infrastruktur zur Weitergabe. Du erinnerst dich, ich komme aus der Kulturanthropologie und Yoga als Marke ist mir schon immer ein Dorn im Auge gewesen. Ich machte meine erste Yogalehrerausbildung und habe mich danach direkt als Yogalehrerin selbstständig gemacht. Nun helfe ich Frauen ein nachhaltiges, zufriedenes und selbstverwirklichendes Leben zu führen, denn jede von uns verdient ihr Traumleben. Yoga ist eine wundervolle Methode, dies zu (er)schaffen!

Glückliche Frau am Strand
Traumleben dank und mit Yoga

Ausbildungen und Zertifikate

Akademische Ausbildung

2018 – 2020 Master in Empirischer Kulturwissenschaft

2015 – 2018 Bachelor in Kulturanthropologie/ Volkskunde mit Linguistik

Yogaausbildungen

Vinyasayoga 200h bei My Vinyasa Practice*

In Ausbildung: 300h bei My Vinyasa Practice*

FORT-/WEITERBILDUNGEN

Yoga Nidra

Traumasensibles Yoga

Anatomische Fortbildung: Die Hüfte im Yoga bei Tanja Impler

Coachingzertifikate

Life Purpose Coach Practitioner

In Ausbildung: Neuro-Linguistic Programming

Fachbeitrag zum Thema Yoga

Heider, Stefanie: Yogalehrende in Deutschland. Ein Beruf zwischen Lebensunterhalt und Lebensqualität.
In: Hinrichsen, Jan; Scheer Monique (Hg.): Forme(l)n des guten Lebens. Ethnografische Erkundungen alltäglicher Aushandlungen von Glück und Moral. S.47-59. TVV-Verlag, 2019.

*Es handelt sich um Affiliate Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalte ich eine Provision. Für dich entstehen daraus keinerlei Nachteile. Für mehr Infos zur Yogaschule, melde dich gerne bei mir.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner