Yoga in Mannheim im Park

Sommer Yoga Flow

Man sollte doch meinen, dass es deiner Yogapraxis egal ist welche Jahreszeit wir haben. Im Allgemeinen stimmt das auch. Vor allem auch die Yogapraxis neben der Matte ist unabhängig von den Jahreszeiten. Auf der Matte können aber ein paar Tipps helfen um deine Yogapraxis im Sommer noch angenehmer zu gestalten, die Umwelt zu schützen und die Praxis zu vertiefen.

5 Tipps für deinen Sommer Yoga Flow

1. Yoga in der Natur

Rolle deine Matte in der Natur aus. Egal ob im Garten, im Park, oder am Strand. Vielleicht auch auf dem Balkon oder der Terasse. Auch die Küchenkräuter auf Balkonien können für positive summer vibes sorgen! Atme die frische Luft und übe herzöffnende Übungen (Rückbeugen) und recke dich der Sonne entgegen. Der Sommer Yoga Flow in der Natur sorgt direkt für gute Laune!

Geheimtipp: Das machen wir uns auch wetterunabhängig beim Yoga in Mannheim mit Blick in den Park zu Nutze. Komm doch mal vorbei uns genieße den wunderbaren Blick in den Park.

2. Yoga gegen Verspannungen

Anknüpfend an Yoga in der Natur noch der zusätzliche Hinweis auf Klimaanlagen zu verzichten. Je nach Temperaturunterschied kann der Wechsel deinem Kreislauf zu schaffen machen. Außerdem kann die kühle Luft eher zu Verspannungen beitragen. Genau diese wollen wir ja aber auf der Yogamatte lösen. Setze eher auf langsame Flows, wenn es sehr heiß ist und trinke ausreichend Wasser.

3. Sommer Yogakleidung

Ehe man es sich versieht ist auch schon wieder Sommer, aber im Schrank befinden sich nur lange Leggins? Kurze Yogakleidung soll her. Es sei dir zuerst einmal versichert, dass es Yogakleidung gar nicht gibt. Wenn du Yoga generell in deinem Schlafanzug übst, dann ist das deine Yogakleidung. Die Kleidung, die du auf der Matte trägst ist vollkommen unabhängig von Marken. Soll nun also neue Kleidung her, dann empfiehlt es sich bei Second Hand Anbietern zu schauen. Schließlich findet eine ganzheitliche Yogapraxis nur zum kleinen Teil auf der Matte statt. Auch Second Hand findet man oft Kleidung, die noch das Etikett trägt. Schützt nicht nur die Umwelt, sondern auch deinen Geldbeutel.

4. Sommer Yoga Flow am Morgen

Der Morgen gilt als die beste Zeit um Yoga auf der Matte zu praktizieren. Der Geist ist noch frisch und wir können den Ton für den bevorstehenden Tag festlegen. Vor allem im Sommer bietet sich der Morgen an. Erstens ist es noch etwas kühler, zweitens sind die Parks etc. noch leer und drittens startet man mit einem wunderbaren Gefühl in den Tag.

5. Die richtige Yogamatte

Schwitzige Hände können den herabschauenden Hund ganz schön schwierig und wenig entspannend machen. Die richtige Yogamatte im Sommer ist darum besonders wichtig. Das Material sollte sowohl rutschfest als auch leicht zu reinigen sein. Mein Favorit sind Matten auch Naturkautschuk. Diese sind eine Investition, die dich jahrelang begleitet. Man kann sie mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel super reinigen und selbst mit schwitzigen Händen gibt sie dir einen festen Halt.

Extratipp

Die Naturkautschukmatten gibt es übrigens auch zum Reisen. Diese sind dann etwas dünner und minimal weniger rutschfest. Dafür passen sie in jeden Rucksack und sind klasse für unterwegs, oder sogar im Handgepäck.

Genieße die warmen Tage und denke immer daran: Yoga findet nicht nur auf der Matte statt!

Bleib achtsam! 🧘‍♀️🧚🏻‍♀️⚕️

Consent Management Platform von Real Cookie Banner